1.Mannschaft

1.Mannschaft 2020/21
1.Mannschaft 2020/21
Laden...

Datenschutzhinweis vom BFV-Widgets

(http://www.bfv.de/cms/datenschutzrichtlinien_bfv.html)

 SV Bayerbach I – STV Ering I   3:5

 

 

 

 

Ein wahres Torfestival bekam der zahlreiche Eringer Anhang am Sonntag in Bayerbach zu sehen, diesmal allerdings nicht nur auf einer Seite, wie die Woche zuvor gegen Indling. Letztendlich ging der Gast allerdings weitgehend ungefährdet als verdienter Sieger vom Platz.

 

Die Partie begann wie gegen Indling spektakulär, SR Alois Hausberger (TSV Karpfham) entschied nach Foul an Nicki Riedleder folgerichtig  auf Strafstoß, Dominik Kainzlbauer verwandelte wiederum sicher zum 0:1 (5.). Die Freude über die Führung währte allerdings nicht lange, nur fünf Minuten später war es Bayerbachs überragender Spielertrainer Paul Bejan, der mit seinem ersten Treffer in diesem Spiel egalisierte, 1:1 in der zehnten Minute. Ering liess sich dadurch aber nicht aus dem Tritt bringen, blieb weiter einsatzfreudig und konzentriert und wurde in der 23. Minute mit der erneuten Führung belohnt. Thomas Gschwandtner überwand TM Zue, 1:2. In dieser flotten, gutklassigen Begegnung konnte sich bis zur Pause kein Team mehr entscheidend durchsetzen, Ering brachte so dieses Ergebnis in die Halbzeit.

Nach dem Wechsel schienen die Gäste zunächst alles im Griff zu haben. Bis erneut Paul Bejan in Erscheinung trat und mit einem fulminanten Schuss aus 30 Metern ins Tordreieck unhaltbar für TM Glas das 2:2 erzielte (55.). Unbestritten das Tor des Tages! Die Freude der Hausherren dauerte jedoch nicht lange, nach Abschluss von Maxi Sieghart war Nicki Riedleder zur Stelle und staubte zur erneuten Gästeführung ab, 2:3 in der 58. Spielminute. Wenig später dann die vermeintliche Vorentscheidung durch Tobi Kepp, der auf 2:4 erhöhen konnte (63.). Nach einer Unachtsamkeit in der Abwehr wurde Bayerbachs Christoph Birkeneder sträflich alleingelassen und der hatte keine Mühe, den erneuten Anschluss zum 3:4 markieren. (82.). Erings Anhang musste jedoch nicht lange zittern, denn bereits zwei Minuten später war es Nicki Riedleder, der mit seinem zweiten Treffer nach Vorarbeit von Tobi Kepp den alten Abstand wieder herstellte und damit gleichzeitig den Schlusspunkt setzte. Endergebnis 3:5!

 


Vorläufiger Spielplan Niederbayern Ost 2019-20