1.Mannschaft

Laden...

Datenschutzhinweis vom BFV-Widgets

(http://www.bfv.de/cms/datenschutzrichtlinien_bfv.html)

STV Ering – SV Bayerbach 2:2

 

Trotz einer 2:0-Führung verpasste es unsere Elf, bereits drei Spieltage vor Schluss sicher Rang drei im Endklassement zu belegen. Trotzdem hielt man natürlich die Vier-Punkte-Differenz und sollte diesen Vorsprung ins Ziel retten können. Obwohl es eigentlich „nur“ noch um Rang drei ging – beide Teams konnten nicht mehr an die Aufstiegsränge ranrücken – entwickelte sich unter der Leitung von SR Anton Gerstner (SV Neukirchen v.W. !) eine flotte Partie. Schon nach acht Minuten brachte Dominik Kainzlbauer seine Elf mit einem satten Schuss aus gut 20 Metern mit 1:0 in Führung. Danach fiel Tobias Kepp mit zwei sehenswerten Alleingängen und Abschlüssen knapp über das Tor auf (10. und 16.Minute). STV-Keeper Felix Glass konnte seinerseits zweimal bei Schussversuchen von Michael Schwarzbauer (11.) und Lukas Krautwurm (20.) seinen Kasten sauber halten. In der 22.Minute dann schon das 2:0 für die Gastgeber, Tobi Kepp traf diesmal unhaltbar aus 25 Meter rechts neben dem Pfosten. Dem Treffer war ein toller Spielzug aus dem eigenen Strafraum über Tom Baumgartner, Kapitän Stefan Unterbuchberger und Andi Bernwinkler vorausgegangen. Neun Minuten vor der Pause kamen die Gäste aber ins Spiel zurück. Felix Glas konnte zwar einen Schuss von Stefan Brummer noch bravourös zur Ecke abwehren, diese nutzte aber Christoph Birkeneder per Kopf zum Anschlusstreffer. Die Partie war wieder offen und Konstantin Horst hatte sogar noch vor der Pause die Möglichkeit zum Ausgleich, sein Schuss strich nur knapp am linken Pfosten vorbei.

Nach Wiederbeginn hatten die Gastgeber wieder die erste Chance, Damian Göckert scheiterte per Flugkopfball an Gästekeeper Martin Zue (52.). Die bis dahin größte Möglichkeit hatte in Spielminute 59 Michael Schwarzbauer, er schaufelte das Leder aus vier Metern über die Latte. Drei Minuten später allerding versenkte Stefan Brummer den Ball per Kopf nach einem Freistoß zum Ausgleich im Eringer Netz. Auch danach fielen nur noch die Gäste mit zwei Möglichkeiten auf. Felix Glas konnte per toller Fußabwehr zunächst gegen Lukas Krautwurm retten (70.), sieben Minuten später war es Simon Seizl, der mit einer spektakulären Grätsche gegen einen SVB-Angreifer dessen Schuss aus aussichtsreicher Position klären konnte.

Insgesamt ein gerechtes Unentschieden in einer unterhaltsamen Partie zweier gleich starken Mannschaften